Film-Matinee „Wackersdorf“ zum Gedenken an Tschernobyl – am 28.4. um 11 Uhr – in Zusammenarbeit mit dem Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft

Tschernobyl mahnt!

Zum Gedenken an den 33. Jahrestag des atomaren Super-Gau lädt das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft (SWAB) zum Besuch der Film-Matinee ein. „Wackersdorf“,  lässt die Vorgänge um den geplanten Bau der atomaren Wiederaufarbeitungsanlage in der Oberpfalz wieder aufleben und ist ein Plädoyer für bürgerliches Engagement.

Der Schweinfurter Landrat Florian Töpper eröffnet die Matinee mit einem Grußwort. Nach dem Film gibt es die Möglichkeit zur Diskussion mit zwei Zeitzeugen: Claus Bössenecker – seine Rolle wird auch im Film dargestellt –  war als juristischer Staatsbeamter für Rechtsfragen und -verfahren um die WAA zuständig – und war WAA-Gegner.
RA Wolfgang Baumann hat WAA-Gegner juristisch vertreten.

Die Buchhandlung Colibri stellt einen Büchertisch.

Hier geht’s zum MainPost-Artikel: https://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Film-Matinee-zum-Gedenken-an-Tschernobyl;art742,10224571

Karten können telefonisch unter 09721/82358 reserviert werden.

Online-Tickets, Trailer und Infos zum Film gibt es hier: https://www.kuk-kino.de/wackersdorf/

2019-04-25T11:08:39+00:00